Das Dreigestirn der Stadt Rösrath 2017 heißt Sie herzlich Willkommen!

Am 11.11.2016 wurde das Dreigestirn der Session 2017 der Stadt Rösrath der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Anders als in den Vorjahren fand die Präsentation nicht im Schloss statt, sondern im angrenzenden sog. Werkstattgebäude. Zahlreiche Vertreter der Karnevalsvereine sowie viele Mitglieder der Grossen Rösrather Karnevals-Gesellschaft 1970 e.V. waren anwesend. Besonders die Mitglieder der "Grossen Rösrather" freuten sich; konnten sie doch nach 14 Jahren endlich wieder ein Dreigestirn ihrer Gesellschaft begrüßen.

Prinz Patrick I. (Patrick Wilden) mit Bauer Wolfgang (Wolfgang Büscher, r.) und Jungfrau Berti (Marco Nussbaum, l.)

Das Dreigestirn der Stadt Rösrath für die Session 2016/2017 wird gestellt von der Grossen Rösrather Karnevals-Gesellschaft 1970 e.V.

 

Prinz Patrick I.   -        Patrick Wilden

Bauer Wolfgang -        Wolfgang Büscher

Jungfrau Berti    -        Marco Nussbaum

 

(Weitere Informationen zu den einzelnen Personen siehe unten)

 

Es ist das sechste Dreigestirn der Grossen Rösrather Karnevals-Gesellschaft. Verein und Senat sind stolz, nach einer sehr schwierigen Phase wieder ein Dreigestirn stellen zu können. 2010, als man turnusmäßig ein Dreigestirn hätte stellen können, ist dies nicht gelungen. Man hat sich wieder in die Liste der Dreigestirn stellenden Vereine hinten einreihen müssen.

Ebenso stolz ist die Grosse Rösrather Karnevals-Gesellschaft, dass auch die Adjutantur in den eigenen Reihen gefunden werden konnte:

Prinzenführer ist die Jungfrau Alexandra des Dreigestirns 1995, Axel Breunsbach. Ihm zur Seite als Stellvertretender Prinzenführer und Chef d´ Equipe steht Jürgen W. Urbahn, selbst Prinz im Dreigestirn 2007.

 

Die Adjutantur:

         Adjutant des Prinzen               Stefan Ossege

         Adjutant des Bauern               Franz-Josef Schmitz

         Adjutant der Jungfrau             Guido Volberg

 

Durch die Session wird das Trifolium begleitet von ihrem Standartenträger Günther Kerscher.

 

Prinz Patrick I., auch in seiner Funktion als Stellvertretender Vorsitzender seiner Gesellschaft erklärt: „Wir haben uns früh gefunden und sind gedanklich seit fast 3 Jahren auf die Session 2016/2017 eingestellt. Wir mussten nicht zaubern, wie unser vorjähriges Dreigestirn. Uns blieb eigentlich genügend Zeit zur Vorbereitung, auch wenn uns nun, wo es so auf die Session zugeht, doch an der einen oder anderen Stelle unter den Nägeln brennt.“

Der Vorsitzende der Grossen Rösrather KG, als Bauer Wolfgang der Senior im Dreigestirn ergänzt: „Wir sind sehr froh, ein harmonierendes Dreigestirn gefunden zu haben. Auf der Strecke ist uns zwar kurzfristig aus beruflichen Gründen eine Jungfrau abhanden gekommen, mit Marco Nussbaum haben wir aber mehr als nur einen Ersatz gefunden.“

Und auch Jungfrau Berti freut sich, dass man ihr den „Job“ zutraut: „Zunächst war ich schon etwas überrascht, als ich angesprochen wurde. Je länger ich aber darüber nachgedacht habe, umso toller fand ich das Angebot.“ Und mit einem Zwinkern: „Und geschminkt sehe ich so schlecht auch nicht aus!“

 

Mit den beiden Prinzenführern stehen gestandene Karnevalisten an der Seite des Dreigestirns. Die Gefahr von Pannen ist damit zwar grundsätzlich etwas minimiert, die Konsequenzen von möglichen Fehlern, sind beim Dreigestirn aber schon gefürchtet. Axel Breunsbach hält als ehemaliger Präsident des Rösrather Festkomitee die Meßlatte sehr hoch.

 

Die Gesellschaft ist nach einem „Neustart“ in 2010 wieder in gutem Fahrwasser. Das sah anfangs nicht unbedingt danach aus. Finanzielle Verluste durch die großen Sitzungen 2010 ließen das Vereinsvermögen auf nahezu „0“ schmelzen. So konnte mangels finanzieller Mittel 2011 noch nicht einmal ein Sessionorden herausgebracht werden. Umso mehr freut sich die Grosse Rösrather Karnevals-Gesellschaft auf eine tolle (und lange) Session.

Jungfrau Berti (Marco Nussbaum)

Prinz Patrick I (Patrick Wilden)

Bauer Wolfgang (Wolfgang Büscher)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grosse Rösrather Karnevalsgesellschaft 1970 e.V.